Stanadyne stellt auf der Auto Expo neue Kraftstoffsysteme vor

Neue Systeme ermöglichen kosteneffizienten Weg zur Erfüllung der kommenden Emissionsvorschriften für Kleinmotoren in Indien

NEU DELHI (15. Februar 2018) - Stanadyne, ein weltweit tätiger Entwickler von Kraftstoffeinspritzsystemen mit Hauptsitz in Windsor, Connecticut, hat auf der Auto Expo (8. bis 11. Februar) in Neu-Delhi zwei neue Kraftstoffsysteme vorgestellt, die einen differenzierten Ansatz zur Erfüllung der bevorstehenden indischen Emissionsvorschriften für Kleinmotoren bieten.

Der Gasoline Pumping Injector (GPI) und die Solenoid Controlled Unit Pump (SCUP) von Stanadyne wurden als kosteneffizienter Ersatz für mechanische Systeme in Zwei- und Dreirädern entwickelt und ermöglichen es den Herstellern, die indischen Emissionsnormen zu erfüllen.

Bei der GPI handelt es sich um eine integrierte Pumpe und Einspritzdüse, die als Ersatz für die mechanischen Vergaser entwickelt wurde, die heute in kleinen Benzinmotoren verwendet werden. Die SCUP ist eine elektronisch gesteuerte Einheitspumpe, die eine präzise Steuerung des Timings und der Kraftstoffzufuhr bietet und eine Alternative zur Common-Rail-Technologie für Dieselmotoren darstellt.

"Diese Technologie (GPI und SCUP) passt in die Grundfläche heutiger mechanischer Systeme und bietet einen direkten Vorteil gegenüber anderen Optionen auf dem Markt, bei denen die Hersteller größere Konstruktionsänderungen an ihren Motoren vornehmen müssen", sagte Jayabalan S, Stanadyne Senior General Manager of Application Engineering. "Da die Hersteller daran arbeiten, die Emissionsanforderungen 2019/2020 für kleine Diesel- und Benzinmotoren zu erfüllen, bieten wir kostengünstige Lösungen an, die im Vergleich zu komplexeren Systemen wie Port-Kraftstoffeinspritzung und Diesel-Common-Rail weniger Änderungen am Motor erfordern."

Sanjay Chadda, Managing Director (links) und Dr. John Pinson, President & CTO (rechts) von Stanadyne stellten auf der Auto Expo Components Show 2018 in Neu-Delhi vom 8. bis 11. Februar zwei neue Produkte vor: den Gasoline Pumping Injector (GPI) und die Solenoid Controlled Unit Pump (SCUP). Die Produkte wurden entwickelt, um die BS-VI-Normen durch elektronische Kraftstoffeinspritzsysteme zu erfüllen und bieten kostengünstige Alternativen zu herkömmlichen mechanischen Systemen.

Auf der Auto Expo wurden auch andere Diesel- und Benzinkraftstoffsysteme von Stanadyne vorgestellt - Benzin-Direkteinspritzpumpen (GDI) und Diesel-Common-Rail-Systeme (DCR) -, die zum ersten Mal in Indien ausgestellt wurden, obwohl Stanadyne seit fast 10 Jahren Produkte in Indien herstellt.

Stanadyne, das 2006 die weltweit erste 200-bar-GDI-Pumpe für den Automobilmarkt entwickelt hat, konstruiert die GDI-Technologie heute vor allem für PKW-Motoren mit 3 Zylindern und mehr.

Die DCR-Technologie des Unternehmens wurde für härteste Betriebsbedingungen und Kraftstoffe mit geringer Schmierfähigkeit entwickelt. Die Hochdruckpumpen sind in Konfigurationen mit zwei oder vier Plungern erhältlich und für Motoren bis zu 16 l ausgelegt.

"Mit strategisch über den ganzen Globus verteilten Produktionsstätten ist Stanadyne bestrebt, die nächste Generation sauberer und kraftstoffsparender Motoren zu ermöglichen", sagte Stanadyne-Präsident und Chief Technology Officer Dr. John Pinson. "Es ist Teil unserer Unternehmensphilosophie, die einzigartigen regionalen Herausforderungen unserer Kunden mit maßgeschneiderten Produkten zu lösen. Die Technologie in unseren GPI- und SCUP-Produkten ist ein Beispiel für dieses Geschäftskonzept."

Bereit um anzufangen?